© Lacoste Archive

LACOSTE, die Geschichte einer Ikone

Die Liebe zum Spiel, eine Leidenschaft für Innovation und die unverwechselbare französische Eleganz. Seit 1933 spiegelt LACOSTE die Geschichte seines Erfinders wider, der französischen Tennislegende, welche die Alltagsgarderobe revolutioniert hat: René Lacoste.

Die Geburt eines Krokodils

Mitten im Trubel der wilden Zwanziger macht der junge und talentierte Tennisspieler René Lacoste bereits auf sich aufmerksam - sein elegantes Spiel, sein Sinn für Fairness und seine Originalität beeindrucken das Publikum. Ebenjene Originalität soll zehn Jahre später das Wiedererkennungsmerkmal der Marke LACOSTE werden.

© Robert George

1923

Das erste Krokodil: Geburt eines Symbols

Nach einem Davis-Cup-Spiel in Boston erhält René Lacoste von einem amerikanischen Journalisten den Spitznamen „Der Alligator“ - in Anlehnung an eine Wette zwischen Lacoste und seinem Trainer, die sich um einen Koffer aus Krokodilleder drehte. Im Jahr 1927 schließlich erweckt der Künstler Robert George das Krokodil zum Leben.

© Henri Manuel

1927

Das Spiel der Liebe: Simone, die Golfmeisterin

Simone Thion de la Chaume, René Lacostes zukünftige Frau, gewinnt 1924 die British Girls Amateur Championship, um daraufhin unglaubliche dreizehn Mal französische Golfmeisterin zu werden.

Mit freundlicher Erlaubnis der SBM © SBM Monte Carlo

1927

Die weltweite Nummer Eins: eine französische Tennis-Legende

Von 1925 bis 1929 gewinnt René Lacoste eine Reihe von Grand-Slam-Turnieren und bewegt sich an der Spitze internationaler Ranglisten: 5 Siege bei den French Open, 3 Siege bei den Wimbledon Championships und 2 Siege bei den US Open streicht er innerhalb kürzester Zeit ein.

©Hulton archives - Getty

1928

Neue Spielwiesen für Tennis und Golf

Zu Ehren der vier Musketiere, zu denen auch René Lacoste gehört, wird das legendäre Roland-Garros-Stadion in der Nähe von Paris erbaut. LACOSTE wird 1971 offizieller Partner. In Saint-Jean-de-Luz eröffnet Simones Vater, René Thion de la Chaume, den Chantaco-Golfplatz, dessen Eleganz schon bald zum Symbol für die Familie Lacoste wird. Seit 2012 finden dort die Lacoste Ladies Open de France statt.

1933, LACOSTE - der Stoff, aus dem Legenden gemacht sind

Die Revolution des Poloshirts begeistert die ganze Welt - und nicht nur die des Sports. Mit seiner ersten Werbekampagne bringt René Lacoste seine Marke offiziell auf den Markt und erobert die Modewelt. Eine Legende ist geboren.

© Lacoste Archive

© Lacoste Archive

1951

Lacoste sieht das Leben in Farbe

Jede Saison hat ihre Farben. 1951 bringt René Lacoste einfarbige Poloshirts auf den Markt, später dann gestreifte. 1958 erscheint eine LACOSTE Kollektion für Kinder.

1963

Patent um Patent: Auf der Suche nach Performance

In seiner Rolle als leidenschaftlicher Erfinder trägt René Lacoste maßgeblich zur Entwicklung des Tennis-Sports bei. Im Laufe der Jahre wirken sich seine Innovationen nicht unerheblich auf das Spiel aus.

© Lacoste Archive

© Alle Rechte vorbehalten

1967

Catherine Lacoste: Wie der Vater, so die Tochter

Catherine Lacoste, Renés Tochter, gewann bisher als einzige französische Amateurspielerin weltweit die Damenmeisterschaften der US Open. Der Erfolg der talentierten Golferin bleibt bis heute unübertroffen.

1968

Der Gipfel der Eleganz

Sand, Gras und sogar Schnee! In den 1960er Jahren stattet Lacoste das französische Ski-Nationalteam aus

© Lacoste Archive

© Alle Rechte vorbehalten

1970er

Internationale Kampagnen

Seit den 1950er Jahren ist LACOSTE auf dem Weltmarkt präsent. 1970 beginnt die Marke mit internationalen Werbekampagnen und setzt dabei auf das sportliche Erbe der Marke sowie auf den eleganten Stil à la française.

© Lacoste Archive

© Lacoste Archive

1980er

Die LACOSTE-Produktfamilie wächst

Nach der Aufnahme von Düften und Lederwaren ins Portfolio im Jahr 1960 gewinnt die LACOSTE-Produktfamilie 1981 Sonnenbrillen hinzu; 1985 folgen Tennisschuhe.

© Lacoste Archives

© Lacoste Archives

2006

Die LACOSTE Stiftung

Die Fondation LACOSTE vertritt Werte wie Kampfgeist und Ausdauer, welche auch für René Lacoste von so immenser Bedeutung waren. Die Stiftung hilft Jugendlichen, sich mittels sportlicher Betätigung und sportlicher Werte, zu entfalten und ihren Weg in unserer Gesellschaft zu finden.

2010

Felipe Oliveira Baptista: der neue Designer

Mit der Ernennung Felipe Oliveira Baptistas zum kreativen Kopf von LACOSTE schlägt die Marke eine neue Richtung ein und überarbeitet die Werte und Merkmale des kultigen Krokodils.

2011

LACOSTE L!VE: das neue LACOSTE

Mit der Markteinführung ihrer neuen Serie LACOSTE L!VE interpretiert die Marke ihr Produktportfolio neu - und gibt die Bühne frei für eine junges, fortschrittliches und modernes Publikum.

Entdecken Lacoste Live

2017

Novak Djokovic ist das Neue Krokodil.

Novak Djokovic, herausragender Spieler und schon jetzt eine Legende der Tenniswelt, erinnert in vielerlei Hinsicht an René Lacoste. Ebenso wie er, steht er für sportliche Eleganz, Ausdauer und Fairness im Spiel. Im Jahr 2017 wird Novak Djokovic das Neue Krokodil.

Entdecken der neue film

L für Legende, L für Lacoste

Entdecken Sie auch

Der LACOSTE Style

Sportlich inspirierte Eleganz

Mehr lesen

Sport und Eleganz

Vom Tennisplatz aufs Grün

Mehr lesen

Das Polo Savoir-Faire

Vom Entwurf zum Handwerk

Mehr lesen

René Lacoste

Wer steckt in Wirklichkeit hinter dem Krokodil?

Mehr lesen